Der Ernst-Busch-Chor ist Mitglied des Berliner Chorverbandes im Deutschen Chorverband

 

    Während der Chorarbeitswoche in Rheinsberg

Chorarbeitswoche in Rheinsberg September 2015 Foto: Doris Schweiger, Berlin

 

Der Ernst-Busch-Chor wurde 1973 als Veteranenchor gegründet und trägt seit 1983 den Namen des Sängers und Schauspielers Ernst Busch

Der Chor fühlt sich dem künstlerischen und humanistischen Schaffen dieser großen Künstler-Persönlichkeit verpflichtet.

Die Lieder Ernst Buschs - viele davon aus den Federn von Bertolt Brecht und Hanns Eisler - sind noch immer hoch aktuell. Seine Vortragskunst bleibt uns als Chor ständige Herausforderung.

Wie er pflegen wir die Tradition der Arbeiter-Sänger-Bewegung, die ihre Wurzeln bereits in den Befreiungskämpfen der vorangegangen Jahrhunderte hat und 1908 in die Gründung des Arbeiter-Sängerbundes mündete.

Dem Chor – einem gemischten Seniorenchor – gehören seit Jahren ca. 75 Sängerinnen und Sänger an.

Zu unserem Repertoire gehören inzwischen mehr als 200 Lieder aus aller Welt und in ca. 10 verschiedenen Sprachen.

Es sind: Friedenslieder, Lieder der Solidarität, der Hoffnung, der Empörung, der Lebensfreude, der Trauer, des Kampfes für Gerechtigkeit, aber auch Volkslieder, Scherzlieder, Liebeslieder und Lieder des klassischen und zeitgenössischen Musikerbes von Mozart, Beethoven, Händel, Schwaen… Lieder von Brecht/Hanns Eisler gehören zum festen Repertoire  des Chores.

Hier einige Hörproben von unserer CD "Unsere schönsten Lieder 2016":

         

Durch Klick auf einen "Play-Button", auf ein Lied oder seine Autoren starten Sie eine Hörprobe.

Die Hintergrundfarben bedeuten:

- Die Hörprobe wurde noch nicht angehört. 

- Die Hörprobe wird gerade angehört oder ist unterbrochen.

- Die Hörprobe wurde bereits ganz oder teilweise angehört. 

Im Chor entstanden auch neue Lieder bzw. Umdichtungen von Texten bekannter Melodien. Im Wanderlied „Wir sind durch Deutschland gefahren“ z. B. heißt eine neue Strophe – nun auf uns bezogen:

Wir singen mit Stolz unsre Lieder
Und mischen uns kräftig mit ein
Wer uns hört, trifft gern uns wieder
So soll es auch zukünftig sein.

Der Ernst-Busch-Chor hat ca. 15 - 20 Konzerte und Auftritte im Jahr in folgenden Bereichen:

Konzerte:
Zur festen Tradition des Chores gehören die Januar-Konzerte im Russischen Haus der Wissenschaften und Kultur in Berlin aus Anlass des Geburtstages Ernst Buschs am 22. Januar 1900. Oft laden wir uns befreundete Chöre oder Gruppen zum gemeinsamen Singen ein. Aufgrund der großen Beliebtheit dieser Konzerte werden stets zwei Konzerte  organisiert.

Zu besonderen gesellschaftlichen Ereignissen werden gemeinsam mit befreundeten, auch internationalen  Chören projektbezogene Konzerte veranstaltet.

Im Dezember finden Adventskonzerte statt.

Soziales Singen:
Musizieren in sozialen Einrichtungen und bei Verbänden:  in Seniorenheimen, Volkssolidaritäts- und VVN-Veranstaltungen…

Singen im Rahmen des Chorverbandes:
Der Chor ist Mitglied im Chorverband Berlin e. V. sowie im Deutschen Chorverband e.V.

Feste Veranstaltungstermine sind: das Seniorentreffen im Berliner Britzer Garten, im Freizeit- und Erholungszentrum (FEZ) in der Berliner Wuhlheide sowie die Fête de la Musique


 

Einige Höhepunkte der Chorarbeit des Ernst Busch Chores waren:

1985:            Kantate „Erde, mein hellblauer Ball“, (Musik: Lutz Glandien, Text: Gerd Kern)

Seit 1993:      jährlich, Singen der Seniorenchöre im Britzer Garten

                     Chor-Arbeitswochen in Polen, Tschechien, Rheinsberg, Üdersee…

1993:            Mitwirkung an dem Stück „Iphigenie in Freiheit“ von Volker Braun

Seit 1995:      jährlich, Januarkonzerte zu Ehren Ernst Buschs

1995:            Mitwirkung bei der Lesung des Romans „Leviathan“ von Arno Schmidt

1998:            Konzert zum 100. Geburtstag von Hanns Eisler im Kammermusiksaal der Philharmonie
                    mit sechs Chören

2000:            Mitwirkung bei der Operette: „Orpheus in der Unterwelt“ von Peter Hacks

2004:            Busch-Collage unter dem Titel „Sein Lied der Zeiten“.

                     Die Collage ist ein musikalisch-sängerischer Dialog zwischen Ernst Busch und dem Chor
                     und zeigt die wahrhafte revolutionäre und universelle Künstlerpersönlichkeit von Ernst
                     Busch. Diese Collage ist einer der Glanzpunkte im unserem Repertoire.

1998 / 2008:  Mitwirkung bei den Hanns Eisler-Ehrungen des Chorverbandes Berlin

2008:            Konzert im Dom von Kamien Pomorski (Polen) im Rahmen der Chorarbeitswoche

2009:            Arbeitsbesuch beim „Oktoberkoret“ in Kopenhagen (Dänemark)

2012:            eigenes Hanns-Eisler-Konzert anlässlich seines  50. Todestages

2008 / 2012 / Teilnahme als einer der wenigen Seniorenchöre an den Chorfesten des Deutschen
   2016:         Chorverbandes in Bremen, Frankfurt/Main und Stuttgart

2014:            Zweiter Arbeitsbesuch beim „Oktoberkoret“ in Kopenhagen (Dänemark)
                     Weihnachtskonzert in der Klosterkirche Segen in Berlin

2015:            Gemeinsames Konzert "Waanvlucht - Wir singen für den Frieden" mit dem
                    "Brecht-Eisler-Koor" aus Brüssel 

2016:            Teilnahme am Deutschen Musiktreffen 60plus in Bad Kissingen
 

 

Zurück zur Hauptseite

 

Letzte Aktualisierung: 29.10.15 LG, 07.08.16 LG 27.03.17 LG

 

Nach oben